„Die neue Perikopenordnung von 2018“

Vortrag von Dr. Matthias Loerbroks (Berlin) am 26. November 2019 um 19.00 Uhr in den Räumen der Katholischen Stadtkirchen- und Hochschularbeit
Potsdam, Hegelallee 55, 14467 Potsdam

Seit einem Jahr gilt in der evangelischen Kirche eine neue Perikopenordnung. Perikopen – das sind die biblischen Textabschnitte, die in den Gottesdiensten, jeweils passend zum Thema und Charakter des Sonn- oder Feiertags, verlesen und z.T. auch interpretiert, ausgelegt: gepredigt werden. Neben anderen Änderungen hat sich dadurch die Zahl der Texte aus dem ersten Teil der christlichen Bibel von ungefähr einem Sechstel auf ungefähr ein Drittel verdoppelt. Verbessert diese Änderung das christlich-jüdische Verhältnis? Werden in evangelischen Gottesdiensten künftig die traditionell sehr schematischen Gegenüberstellungen von Gesetz und Evangelium, Verheißung und Erfüllung, alt und neu gelockert, gar überwunden? Werden nun auch die neutestamentlichen Texte biblisch und nicht länger unbiblisch verstanden und interpretiert?
Sie sind herzlich zu Vortrag und Diskussion eingeladen!